Zusammenfassung: Schmerzseiten- Schmerzen bei Kindern: Achillessehnenschmerzen
Kopf-und Nackenschmerzen Stirn- und Schläfenschmerzen Rückenschmerzen Beinschmerzen Achillessehnen- und Knöchelschmerzen Kopf-und Nackenschmerzen Stirn- und Schläfenschmerzen Rückenschmerzen Beinschmerzen Achillessehnen- und Knöchelschmerzen Achillessehnen- und Knöchelschmerzen

AchillessehnenreizungAchillessehnenreizung

Schmerzen an der Ferse und Achillessehne

Häufiges Umknicken, daraus folgend Bänderzerrungen, Achillessehnenreizung sind Ergebnisse einer ständigen minimalen Fehlbelastung, denen Kinder und Jugendliche ausgesetzt sind.
Sehr häufig treten diese Ereignisse beim Sport auf. Viele Mannschaftssportarten bergen die Gefahr solcher Verletzungen.
So ist Fußball, aufgrund der Schuhe an sich, eine ständige Gefahr für Meniskus-verletzungen, aber auch Achillessehnenreizungen sind immer zu erwarten. Deshalb sollte man fit und entspannt diesen Sport ausüben.
Sie können sich die Muskelverspannung auf Youtube anschauen.

Leider hat die Schuhindustrie seit der Fußballweltmeisterschaft 2006 die meisten Jugendschuhe wie Fußballschuhe ohne Stollen konzipiert. Die Sohlen dieser Pseudofußballschuhe sind zu den Seiten hin rund, sodass der Träger nach außen über den Fuß abrollt.
So werden die Achillessehne und die außen liegende Wadenmuskulatur ständig überdehnt. Dies führt schon im normalen Alltag zur Überlastung der beteiligten Muskeln.

KnöchelschmerzenBänderdehnung

Wenn man nun beim Sport die Muskeln stärker belastet, führt das sehr schnell zur schmerzhaften Überdehnung der Achillessehne.
Da alle äußeren Wadenmuskeln überreizt werden, besteht natürlich latent die Gefahr des Umknickens.

Auch ohne Sport können nächtliche Wadenkrämpfe oder schmerzhafte Muskelreizungen auftreten.

Da niemand auf die Schuhe als Grund für die Beschwerden kommt, bessern sie sich nur, wenn man eher zufällig ein anderes Modell trägt.

Für weitere Informationen, lesen Sie die Tipps oder nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Zurück